Service Hotline 0 54 92 3023 

Allgemeine Geschäftsbedingungen über das Einfrieren und/oder Lagern von Tiefgefriersperma in der Fa. Gentrans Pferdebesamung Mühlen GmbH

  1. Gegenstand der AGB ist das Einfrieren und die Lagerung von Tiefgefriersperma in hierfür geeigneten Behältnissen in der Fa. Gentrans Pferdebesamung GmbH in Mühlen.
  2. Die Lagerkosten setzen sich durch die Anzahl der Pailletten und die Dauer der Lagerung zusammen.
    Das hergestellte Tiefgefriersperma bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. Gentrans Pferdebesamung.
    Die Kosten für das Einfrieren sind sofort fällig, die Kosten für die Lagerung des Tiefgefrierspermas jeweils nach Erhalt der Rechnung für den zurückliegenden Zeitraum.
    Bei Herausgabe des Tiefgefrierspermas sind sämtliche Lagerkosten einschließlich der Kosten für die Einlagerung des Spermas für den laufenden Monat, in dem die Herausgabe erfolgt, fällig und zahlbar.
  3. Der Fa. Gentrans wird das Ejakulat zur Sicherung sämtlicher Forderungen aus diesem Vertragsverhältnis übereignet. Die Fa. Gentrans ist lediglich verpflichtet, das Ejakulat herauszugeben, nachdem die gem. Ziffer 2 dieses Vertrages begründeten Verbindlichkeiten beglichen sind. Die Fa. Gentrans erstellt bei Wunsch zur Herausgabe des Ejakulates vorab eine Rechnung, die bis zum Herausgabezeitpunkt auf dem Konto der Fa. Gentrans eingehend zu begleichen ist.
    Daneben besteht die Möglichkeit der Herausgabe gegen Barzahlung. 
  4. Die Fa. Gentrans haftet im Falle des Verlustes des Tiefgefrierspermas in einer Höhe von max. 2000,00 Euro je Ejakulat (max. 500.000 Euro für das gesamt Depot)
    Im Übrigen wird die Haftung im Falle des Verlustes von Sperma auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Weitere Haftungsgründe sind:
    • Feuer (§ Nr. AVDSEe)
    • Einbrauchdiebstahl/Vandalismus (§ 1 Nr. 4.1 und 4.2 AVDSEe)
    • Leitungswasser (§ 1Nr. 2 AVDSEe)
    • Sturm/Hagel (§ 1 Nr. 3.1 und 3.2 AVDSEe)
  5. Die Fa. Gentrans versichert, zur Instandhaltung der technischen Einrichtungen einen Wartungsvertrag mit dem Hersteller abgeschlossen zu haben. Für Schäden des Containers durch Materialschäden (z. B. plötzlicher Vakuumverlust) übernimmt die Fa. Gentrans keine Haftung!
  6. Die Fa. Gentrans verpflichtet sich, dass die Kryocontainer regelmäßig durch den Vertragspartner mit Flüssigstickstoff gefüllt werden. Zur regelmäßigen Befüllung der Kryocontainer hat die Fa. Gentrans Pferdebesamung eine vertragliche Belieferung – in der Regel wöchentlich – mit einer entsprechenden Firma für Industriegase geschlossen.